„Schulkinowochen in Ammersricht ein voller Erfolg“

 

Jedes Jahr organisiert die Vision Kino GmbH deutschlandweit das Projekt zur Förderung der Film- und Medienkompetenz bei Schülern. Das Kino wird dabei zum Klassenzimmer, für das Medien- und Filmpädagogen/innen geeignete Filme suchen, die abgestimmt sind auf Unterrichtsfächer und lehrplanrelevante Themen.

„Lass uns mal wieder ins Kino gehen“, diesen Satz hört man unter Jugendlichen in Zeiten von Youtube und Streaming-Diensten leider nicht mehr allzu häufig, dabei ist doch gerade das Schauen eines Films im Kino vor der riesigen Leinwand mit einer großartigen Akustik etwas ganz Besonderes.

Dem wollen die Organisatoren mit den Schulkinowochen entgegen wirken und dabei über eine gezielte Auswahl der Filme die Kinder und Jugendlichen zu immer neuen Jahresthemen für aktuelle Problematiken sensibilisieren. Die Grund- und Mittelschule Ammersricht hat inzwischen bereits zum fünften Mal an den Schulkinowochen teilgenommen, doch so groß wie in diesem Jahr war die Beteiligung noch nie.

Dass teilweise schon der Weg zum Kino ein Abenteuer sein kann, zeigt der kleine "Abstecher" der R9 wegen einer Baustelle.

Insgesamt waren sieben Klassen mit knapp 140 Schülern im Cineplex in Amberg und die Begeisterung der Kinder war riesig bei Filmen, die von der „Kleinen Hexe“ über „Wunder“ , „Love Simon“ und „Ex machina“ bis hin zu der französischen Komödie „Die brillante Mademoiselle Neila“ reichten. Natürlich gehörte auch die Tüte Popcorn oder das Eis zum vollen Kinoerlebnis, was dank des vielfältigen Angebotes am Kinokiosk von den Kindern mit  Begeisterung angenommen wurde.

Nicht vergessen darf man zuletzt ein dickes Dankeschön an die Organisatoren des Cineplex vor Ort für das Mitwirken, aber auch an die teilnehmenden Lehrkräfte, die bereit waren, sich mit ihren Klassen auf die Projektidee einzulassen und feste Kinoluft zu schnuppern.